Vertieferseminar

„Region im Wandel – Infrastruktur und Metropolenentwicklung im Ruhrgebiet“ (Infrastruktur und städtische Umwelt)

Studiengänge:
Architektur Oberstufe Diplom: Wahlfach Städtebau (E), 4 CP
M.Sc. BI / M.Sc. WiBI / MSc. UI: Aktuelle Fragen der Raum- und Infrastrukturplanung, 6 CP (Hauptvertiefungsmodul / Forschungsfach Umwelt- und Raumplanung)

Termin und Ort: einzelne regelmäßige Veranstaltungen mittwochs, 13:00-14:30 Uhr – Start: 27.10.; L5|01 – Raum 206; Exkursion im Dezember 2010 und Blocktermin im Januar 2010 (nach Absprache mit Studierenden)

Leistungsanforderungen: Referat und schriftliche Ausarbeitung; kontinuierliche Mitarbeit auch bei der Exkursionsvorbereitung

Literatur: Wird in der Veranstaltung besprochen

Materialien:

Technische Infrastruktursysteme wie die Energie- und Wasserversorgung sowie die Entsorgung von Abwasser und Abfall spielen für die moderne Stadt eine zentrale Rolle. Sie liefern unverzichtbare Infrastrukturdienstleistungen, sind von entscheidender Bedeutung für die städtische Wirtschaft und bilden die zentrale Schnittstelle zwischen Natur und Technik für alle Ressourcen, die die Stadt wie jeder andere Organismus aufnimmt und wieder abgibt.

Funktionierende Infrastruktursysteme passen sich ihrer städtischen Umgebung an und prägen sie gleichzeitig. Diese Systeme geraten zunehmend unter Veränderungsdruck, durch Privatisierung und Liberalisierung, durch sozioökonomische Strukturveränderungen und demografische Wandlungsprozesse sowie durch neue Technologien. Diese Entwicklungen bleiben für Stadtregionen und deren Chancen für eine nachhaltige Entwicklung nicht ohne Folgen.

Am Beispiel der sich gegenwärtig stark wandelnden Stadtregion Ruhr – als Kulturhauptstadt 2010 – behandelt das Seminar aktuelle Entwicklungen im Bereich technischer Infrastrukturen (Schwerpunkte: Wasser- und Abfallwirtschaft, Energie) und deren Wechselwirkungen mit Stadtentwicklung und Städtebau. Folgende Fragestellungen sollen dabei im Mittelpunkt stehen:

  • Welche Auswirkungen haben die verschiedenen Wandlungsprozesse im Ruhrgebiet auf die städtischen/stadtregionalen Infrastrukturen?
  • Welche Auswirkungen haben umgekehrt aktuelle Entwicklungen im Infrastrukturbereich (z.B. die Privatisierung öffentlicher Unternehmen, neue umweltpolitische oder raumordnerische Anforderungen) auf die Stadtentwicklung?
  • Worin bestehen die zentralen Problemfelder und planerischen Handlungsbedarfe einer nachhaltigen Infrastrukturversorgung, welche veränderten Anforderungen und Aufgabenstellungen ergeben sich daraus?