URBANgrad

URBANgrad

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fördern
Die Graduiertenschule URBANgrad

Die Graduiertenschule für Stadtforschung URBANgrad ist eine fachbereichsübergreifende zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Technischen Universität Darmstadt. Sie bietet Promovierenden die Möglichkeit, ihre Dissertation im Rahmen einer Vollzeitpromotion und mit intensiver Betreuung durch mindestens zwei Hochschullehrer_innen innerhalb von drei Jahren fertig zu stellen. Dissertationen können in englischer oder deutscher Sprache verfasst werden.
Das strukturierte Promotionsangebot ist in den Forschungsschwerpunkt Stadtforschung der TU Darmstadt eingebunden. Durch ein wöchentlich stattfindendes Doktorandenkolloquium, regelmäßige Workshops und Kurse sowie eine Ko-Finanzierung von Konferenzreisen und Auslandsaufenthalten wird ein permanenter wissenschaftlicher Austausch während der gesamten Promotionsphase gewährleistet.
Eingebunden in die strukturierte Promotionsförderung der URBANgrad sind das Promotionskolleg „Strukturwandel und nachhaltige Versorgung afrikanischer Städte“, das von der Hans-Böckler-Stiftung finanziert wird, sowie das Projekt „International Mobility and Networks in Urban and Architectural Research“, das im Rahmen des Programms IPID4all vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) gefördert wird.

Die URBANgrad bietet Doktoranden und Doktorandinnen:

  • die Möglichkeit einer Vollzeitpromotion innerhalb von drei Jahren
  • ein strukturiertes Arbeitsprogramm und besondere Betreuungsleistungen
  • Forschungsbedingungen, die im internationalen Maßstab konkurrenzfähig sind
  • einen kontinuierlichen wissenschaftlichen Austausch,
  • die finanzielle Förderung von Forschungsaufenthalten und Konferenzreisen
  • Unterstützung bei der Einwerbung von Promotionsstipendien
  • eigene Räumlichkeiten und Arbeitsplätze

Weitere Informationen zur URBANgrad finden Sie hier: www.urbangrad.tu-darmstadt.de