Lehre im Fachgebiet Raum- und Infrastrukturplanung

Headerbild FG Raum- und Infrastrukturplanung. Mit freundlicher Genehmigung von Stephan Weber, www.foto-architektur.de.

Lehre

Bei unseren Lehrinhalten setzen wir folgende Schwerpunkte: Einerseits vermitteln wir Kenntnisse über räumliche Entwicklungsprozesse auf städtischer und regionaler Ebene und über aktuelle Herausforderungen der Raumentwicklung und des Städtebaus vermittelt (z.B. globale Umweltprobleme, demografischer Wandel). Wir führen in die politischen und planerischen Rahmenbedingungen der Raumentwicklung und des Städtebaus ein und beleuchten die Akteure, Instrumente und Methoden der Raumplanung. Andererseits vermitteln wir Wissen über die Entwicklung und Erneuerung von technischen Infrastruktursystemen, ihre Wirtschaftsstruktur und ihre Wechselwirkungen mit Städtebau und Raumentwicklung. Wie ist „die“ Infrastrukturplanung in Deutschland organisiert und wie kann diese die erforderlichen Innovationen im Infrastrukturbereich anstoßen? Schließlich widmen wir uns mit unserem Lehrangebot den globalen Umweltproblemen. Aufbauend auf eine Einführung in das System der Umweltpolitik und -planung in Deutschland beleuchten wir verschiedene Handlungsfelder des planerischen Umweltschutzes.

Das Fachgebiet verfolgt einen interdisziplinären Ansatz, der sowohl auf Studierende der Architektur, des Bau-, Wirtschafts- und Umweltingenieurwesens, als auch auf geo- und sozialwissenschaftliche Disziplinen zugeschnitten ist. Über die Grundlagenvorlesungen hinaus setzen wir uns in Studien- oder Entwurfsprojekten bzw. forschungsorientierten Seminaren anhand konkreter Fallbeispiele vertieft mit aktuellen Problemen und Lösungsansätzen der Raum- und Infrastrukturplanung auseinander.