Aktuelle Publikationen

Aktuelle Publikationen

Monstadt, J./ Wolff, A. (2017): Infrastrukturregime und inkrementeller Wandel: Das Beispiel der Energie- und Wasserversorgung in Los Angeles, in: Flitner, M. et al. (Hrsg.): Infrastrukturen der Stadt, Springer, Wiesbaden, 205-226.

Wolff, A. (2016): Abfallvermeidung und Vorbereitung zur Wiederverwendung als Herausforderung für die kommunale Ebene, in: VKS News, 208, 09/2016, 24-26.

Schramm, Sophie (2016) Flooding the sanitary city. In: City, 20(1), pp. 32-51; DOI: 10.1080/13604813.2015.1125717

Henning Wilts 2016: Nachhaltige Innovations­prozesse in der kommunalen Abfallwirtschafts­politik – eine vergleichende Analyse zum Transition Management städtischer Infrastrukturen in deutschen Metropolregionen.

Verlag Dr. Kovaç, Hamburg, 480 Seiten, ISBN 978-3-8300-8955-1

Susanne Schubert 2015: Die Rolle räumlicher Planung zur Förderung klimaschonender Wärme- und Kälteversorgung in Deutschland und der Schweiz. Rohm Verlag.
Die energiepolitischen Ziele für die Wärme- und Kälteversorgung sind ambitioniert und ihre Erreichung ist ein raumrelevantes Thema. Die Kommunen begegnen diesen Herausforderungen mit unterschiedlichen planerischen Instrumenten. In vielen Schweizer Kommunen existiert eine formelle räumliche Energieplanung, die das örtliche Energiepotenzial und den -bedarf analysiert, die Energieversorgung und -nutzung koordiniert und mit der raumstrukturellen Entwicklung der Gemeinde abstimmen soll. In Deutschland nutzen die Gemeinden ihre Handlungsmöglichkeiten im Themenfeld der Wärme- und Kälteversorgung mit informellen Energie- und Klimaschutzkonzepten in vielfältiger Form. Aus der vergleichenden Betrachtung dieser energieplanerischen Instrumente, aber auch ihres Verhältnisses zur räumlichen Gesamtplanung, ergeben sich Erkenntnisse zu den Handlungsmöglichkeiten und Grenzen räumlicher Planung zur Förderung klimaschonender Wärme- und Kälteversorgung, im Zusammenspiel mit zentralen Akteuren wie Energieversorgern und Gebäudeeigentümern, und es lassen sich Handlungsempfehlungen für das planerische Instrumentarium ableiten.
ISBN 978-3-939486-97-8, 284 Seiten, 15,5 x 24,0 cm, Broschur, Oktober 2015, Preis: 36 Euro.

Schubert, Susanne; Härdtlein, M. (2016): Mini-/Mikro-KWK in städtischen Energiesystemen. Eine Analyse von Herausforderungen und Erfolgsfaktoren. LITRES Discussion Paper 2016-02.

Bon, Bérénice 2015: Métro mode d'emploi: détours sur les chantiers de Delhi. In: Dossier Mondes Indiens, Revue en Ligne Urbanités,

Bon, Bérénice: A new megaproject model and a new funding model. Traveling concepts and local adaptations around the Delhi metro„ Habitat International 45(3): 223-230. Online access

Monstadt, J.; Schramm, S. 2015: Changing sanitation infrastructure in Hanoi: hybrid topologies and the networked city. In: O. Coutard, J. Rutherford (eds.): Beyond the networked city: Infrastructure reconfigurations and urban change in the North and South. Routledge, pp. 26-50.

Monstadt, J.; Hård, M., Schramm, S. 2015: Jenseits der Netzstadt? Stadt- und Infrastrukturentwicklung in Dar es Salaam. In: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 1(2015): 81-92.

Schmidt, M.; Matern, A. 2015: Sektorübergreifende Koordination als Herausforderung nachhaltiger Infrastrukturentwicklung in Städten. In: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 1(2015): 70-81.

Monstadt, Jochen; Wolff, Annika 2015: Energy transition or incremental change? Green policy agendas and the adaptability of the urban energy regime in Los Angeles. In: Energy Policy 78 (2015): 213–224. Online access.

Sophie Schramm 2014: Stadt im Fluss – Die Abwasserentsorgung Hanois im Lichte sozialer und räumlicher Transformationen. Franz Steiner Verlag, Stuttgart.
Hanoi ist eine „Stadt im Fluss“ – die Megastadt im Delta des Roten Flusses ist durch stetigen Wandel geprägt. Dieser bringt eine differenzierte Abwasserentsorgung hervor, während die städtische Infrastrukturplanung seit der Kolonialzeit eine Vereinheitlichung dieser anstrebt: Das dauerhafte Streben nach einem einheitlichen und zentralen System bei gleichzeitig dauerhafter Vielfalt der stadträumlichen Muster und Abwasserentsorgungsinfrastrukturen motivieren diese Studie. Welche Möglichkeiten zur Gestaltung haben Akteure?
Diese Frage beschäftigt nicht nur die Planung, sondern sie berührt auch den Kern der sozialwissenschaftlichen Stadtforschung, die sich mit der Gestaltungsresistenz von Infrastrukturen und ihren Implikationen für Ressourcengerechtigkeit in Städten befasst. Kritische Analysen gehen jedoch kaum auf die zukünftige Gestaltung urbaner Infrastrukturen ein. Deren Planung blendet hingegen oftmals die Einbettung dieser in breitere sozialräumliche Dynamiken aus. Diese Arbeit verbindet beide Ansätze und trägt so über eine theoretisch fundierte Stellungnahme zur Abwasserpolitik Hanois hinaus zur planerischen und sozialwissenschaftlichen Erforschung urbaner Infrastruktursysteme bei.
278 S., 38 s/w Abb., 29 farb. Abb., 5 s/w Tab., kartoniert, ISBN 978-3-515-10905-5, Preis: € 47,00.

Monstadt, Jochen; Scheiner, Stefan 2014: Allocating Greenhouse Gas Emissions in the German Federal System: Regional Interests and Federal Climate Governance. In: Energy Policy 74(11): 383-394. Online access.

Schmidt, Martin (2014): Regional governance vis-a-vis water supply and wastewater disposal: research and applied science in two disconnected fields, Water International, Volume 39, Issue 6, Pages 826-841. Online access.

Schubert, Susanne (2014): The Need for Local Thermal Energy Plannings, In: Journal of Urban Technology 21:3, pp.21-36. Online access.

Susanne Schubert, Marlies Härdtlein, Antonia Graf (2014): Mini/Mikro-KWK im Kontext der deutschen Energiewende. Eine Analyse des sozio-technischen Innovationsfeldes. LITRES Discussion Paper 2014-02. Online access

Stefan Scheiner, Antonia Graf, Marlies Härdtlein (2014): Intelligente Infrastrukturen im Kontext der deutschen Energiewende. Eine Analyse des sozio-technischen Innovationsfeldes. LITRES Discussion Paper 2014-04. Online access

Pia, P. Otte (2014): Warming up to solar cooking – A comparative study on motivations and the adoption of institutional solar cookers in the developing world, Energy Procedia, 57, 1632-1641. Online access.

Pia, P. Otte (2014): Solar cooking in Mozambique – An investigation of end-user's needs for the design of solar cookers, Energy Policy, 74, 366-375. Online access.

Pia, P. Otte (2014): A (new) cultural turn towards solar cooking – Evidence from six case studies across India and Burkina Faso, Energy Research and Social Science, 2, 49-58. Online access.

Pia, P. Otte (2014): Developing Technology: The quest for a new theoretical framework for understanding the role of technology in human development, Technology in Society, 38, 11-17. Online access.

Donna Drucker (2014): The Classification of Sex

Donna Drucker (2014): The Classification of Sex. Alfred Kinsey and the Organization of Knowledge. University of Pittsburgh Press, Pittsburgh.
An original analysis of Alfred C. Kinsey’s scientific career that uncovers the roots of his research methods. Donna J. Drucker describes how Kinsey’s enduring interest as an entomologist and biologist in the compilation and organization of mass data sets structured each of his classification projects. As she shows, Kinsey’s scientific rigor and his early use of data recording methods and observational studies were unparalleled in his field. Those practices shaped his entire career and produced a wellspring of new information, whether he was studying gall wasp wings, writing biology textbooks, tracing patterns of evolution, or developing a universal theory of human sexuality.
56 pages, 13 b&w illustrations, 6 x 9, ISBN: 780822963035, paperback, $30.00

Martin Schmidt (2013): Regional Governance und Infrastruktur – Kooperationen in der Wasserver- und Abwasserentsorgung am Beispiel der Stadtregionen Frankfurt/M, Berlin und Ruhr. Verlag Dorothea Rohn, Detmold.
Wie können wir zukünftig das Niveau unserer Infrastrukturversorgung sichern und darüber hinaus eine Optimierung erreichen? In Anbetracht vielfältiger Herausforderungen müssen insbesondere die Kommunen neue Wege bei der infrastrukturellen Daseinsvorsorge bestreiten. Regional Governance und Infrastruktur widmet sich diesen Herausforderungen anhand der Wasserver- und Abwasserentsorgung und stellt sie in den Kontext kommunenübergreifender Zusammenarbeit. Hierzu werden die Charakteristika gegenwärtiger Kooperationen, ihre Entwicklungsfaktoren und ihr Verhältnis zu den regionalen Governancestrukturen in drei deutschen Stadtregionen analysiert. Im Ergebnis können vielfältige Kooperationsdefizite abgeleitet werden, die Perspektiven einer zukunftsfähigen Infrastrukturbereitstellung beschreiben. Insgesamt ergeben sich aus der Arbeit nicht nur wertvolle planerische Impulse für die Governance von Infrastrukturen und Stadtregionen, sondern auch neue konzeptionelle Ansätze der Raum- und Infrastrukturforschung, indem bislang unverbundene Diskussionsstränge miteinander verknüpft werden.
432 Seiten, zahlreiche Abb., 17 x 24 cm, kartoniert, ISBN 978-3-939486-79-4, Preis: € 39,00.

Ante Matern (2013): Mehrwert Metropolregion – Stadt-Land-Partnerschaften und Praktiken der Raumkonstruktion in der Metropolregion Hamburg. Transcript Verlag, Reihe Urban Studies, Bielefeld.
Wie werden Metropolregionen als Handlungsräume konstituiert? Antje Materns Studie bietet einen Überblick über Theorieansätze, Ideengeschichte und aktuelle Raumproduktionen in Metropolregionen am Beispiel Hamburgs. In einer akteurszentrierten Analyse auf Grundlage raumtheoretischer und sozialwissenschaftlicher Ansätze werden Handlungsmotivationen und Praktiken der Raumkonstruktion identifiziert und Mehrwerte der Regionsbildung auch für die Akteure in den peripheren Räumen systematisiert.
Die dabei entwickelten Thesen zu regionsbasierten Kohäsionsstrategien lassen nicht zuletzt den normativen Anspruch hinterfragen, ob Metropolregionen mittels Stadt-Land-Partnerschaften Entwicklungsimpulse in periphere Räume tragen.
394 Seiten, kartoniert, zahlreiche Abbildungen. ISBN 978-3-8376-2499-1, Preis € 36,99.

The Machines of Sex Research

Donna Drucker (2013): The Machines of Sex Research. Technology and the Politics of Identity, 1945-1985. Springer, Dordrecht.
The Machines of Sex Research describes how researchers worldwide integrated technology into studies of human sexuality in the postwar era. The machines they invented made new ways of seeing bodies possible. Some researchers who studied men used machines like penile strain gauges to police “deviant” male sexuality; others used less painful devices like penis-cameras to study women’s sexual responses and map the physiology of their arousal and orgasm. While researchers used the findings from their technological innovations to propose their own views of how people should view their bodies and should manage their sexual lives, their readers interpreted their findings to enact their own visions of sexuality. Drucker shows how the use of machines in sex research provided some of the intellectual underpinnings of the sexual revolution and the women’s and gay rights movements, and in turn how the sex research community developed new machines for investigations that would enhance sexual happiness rather than constrict it. The Machines of Sex Research is a key read for those interested in the intersections between human sexuality, technology, and twentieth-century social movements. Describes the little-known history of the machines of human sex research in the postwar era Shows how researchers worldwide invented and used machines to study human sexuality and the body in new ways, and how they used and improved each other's designs Relates the relationship between the machines of sex research to Cold War sexualities and gender and sexual liberation movements.
ISBN: 978-94-007-7063-8 (Print) 978-94-007-7064-5 (Online), paperback, $ 49.99

Susanne Schubert; Joyeeta Gupta (2013): Comparing Global Coordination Mechanisms on Energy, Environment, and Water. In: Ecology and Society 18(2): 22. Online access.

Pia, P. Otte (2013): Solar cookers in developing countries – What is their key to success?, Energy Policy, 63, 375-381. Online access.